Der Tätigkeitsbereich der DUNITAL Leben und mehr gGmbH liegt vor allem im Bereich der Beratung von Hotels sowie Gastronomie- und Kulturbetrieben hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung. Wir überprüfen die Häuser der Betriebe und veröffentlichen die Ergebnisse auf unserer Website, sodass Menschen mit Behinderung hierdurch einen Service erhalten.
Außerdem können wir die Beratung, Planung, Organisation und Durchführung von Reisen für Menschen mit Behinderung übernehmen.
Zusätzlich organisieren wir themenspezifische Seminare im Bereich “Menschen mit Behinderung”.

Auszug aus dem Gesellschaftsvertrag der DUNITAL Leben und mehr gGmbH:

“Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

1. Veröffentlichung von Informationen über Barrierefreiheit von Hotels, Gastronomieobjekten und kulturellen Einrichtungen, um Menschen mit Behinderung und alte Menschen im Alltag zu unterstützen und eine Teilhabe am aktiven Leben zu ermöglichen bzw. hierbei zu unterstützen;

2. Planung, Organisation und Durchführung von Seminaren und Vorträge für Menschen ohne Behinderung zum Thema ‘Inklusion im Alltag, in der Freizeit und bei der Arbeit’ zur Förderung und Aufklärung über eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung an unserer Gesellschaft;

3. Beratung von Unternehmen im Bereich der Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zur Förderung der Inklusion in Betrieben;

4. Unterstützung von Menschen mit und ohne Behinderung bei der Planung barrierefreier Reisen, um Menschen mit Behinderung das weltweite Reisen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern;

5. Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Sinne der Inklusion, bei denen Menschen ohne Behinderung Menschen mit Behinderung kennenlernen können – und umgekehrt;

6. die Durchführung und Unterstützung der ambulanten Pflege für Menschen mit und ohne Behinderung, von der Haushaltshilfe bis zur häuslichen Krankenpflege, um es insbesondere Menschen mit Behinderung zu ermöglichen, trotz Behinderung und Pflegebedürftigkeit in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben.”