Miteinander Zeit verbringen
Unter dem Motto “Lasst uns MITEINANDER Zeit verbringen!” sollten bei diesen Events Berührungsängste abgebaut und der verständnisvolle Umgang miteinander auf spielerische Weise gefördert werden. Wer miteinander spielt und Zeit verbringt, lernt sich besser kennen – Vorurteile haben keine Chance.


Nationalmannschaften aus 12 Ländern
Beteiligen konnten sich Mannschaften und Einzelspieler. Das Turnier fand zudem unter Beteiligung internationaler Mannschaften statt. Bereits bei unseren vorangegangenen Veranstaltungen dieser Art in den Jahren zuvor nahmen Mannschaften aus Indien, den Niederlanden, Kasachstan, Polen, Slowakei und Deutschland teil. Das Ereignis dauerte zwei Tage. Am Sonntag fand es parallel zum großen “Familienspielefest” statt.


Sportliche Aktivitäten und ein buntes Rahmenprogramm
Waren in den Jahren zuvor vor allem Mannschaften aus dem Behindertensport dabei, wurden 2011 verstärkt integrative Schulen angesprochen. In unmittelbarer Nähe zu den Spielfeldern präsentierten Partner und Sponsoren ihre Angebote für die Zielgruppe Menschen mit und ohne Behinderung. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik und Aufführungen rundete die Veranstaltung ab.


Zunehmende Begeisterung
Im ersten Jahr besuchten etwa 300 Teilnehmer das Ereignis. Bereits im zweiten Jahr steigerte sich die Besucheranzahl auf rund 1.500 Teilnehmer. Im Jahr 2010 konnte sich DUNITAL e.V. über eine Besucherzahl von 9.000 Teilnehmern freuen. Zirka 11.000 Besucher ließen sich von den sportlichen Aktivitäten im Rahmen des integrativen Beachvolleyball Fun Days vom 16. bis zum 17. Juli 2011 begeistern und nutzten das Informationsangebot der zehn Aussteller. Große Resonanz fand das Finale zwischen Indien und Kasachstan. 50 aktive Teilnehmer probierten die Sportart aus und bildeten integrative Teams.

Wir freuen uns über Eueren Besuch der Veranstaltung als Spieler, Zuschauer oder auch als Helfer. Meldet Euch bei uns!

Bilder und Berichte findet Ihr hier:

BBT und BFD auf YouTube>>